Steve Smith ist von Joker zu Australiens Hauptmann geworden.

0

Es gibt bescheidene Anfänge – und dann gibt es die internationale Karriere von Steve Smith.

Australiens Kapitän ist der weltbeste Test-Batsman, der erste unter Gleichen in einer Gruppe von etwas mehr als zwanzig Genies, darunter Joe Root, Kane Williamson und Virat Kohli.

Aber es war nicht immer so. Während Smith sich darauf vorbereitet, Australiens Bemühungen zu unterstützen, die Urne zurückzugewinnen, die er 2015 in England verloren hat, ist es bemerkenswert, über seinen Aufstieg nachzudenken.

Australiens Kapitän Steve Smith bereitet sich auf Australiens Bemühungen vor, die Urne zurückzugewinnen

Der 28-Jährige hat sich zum weltbesten Test-Batsman entwickelt.

Doch die erste Sprosse auf seiner Leiter war noch niedriger gewesen. Als Smith 2010 sein Testdebüt gegen Pakistan bei Lord's, angeblich als Leg-Spinner, bestritt, schlug er in der ersten Innings auf die Nr. 8 und in der zweiten auf die Nr. 9. Er machte eins und zwölf und sah überall hin.

Und als einige Monate später Australien zum ersten Mal seit 24 Jahren zu Hause gegen England verlor, geriet Smith ins Trudeln – ein Hofnarr ohne Hof. Er hat sich für eine berufliche Veränderung entschieden und den Thron ins Visier genommen.

Draußen gingen die Wogen, die ihn sein Pförtchen gegen Englands Seeräuber gekostet hatten, und kam in eine entschlossene Verteidigung. Er entschied sich, die Beindrehung zu lockern und sich auf seine Schläge zu konzentrieren. Schließlich fühlte er sich mit seiner Rolle wohl.

Der erste Eindruck, den England-Fans von Smith (links) hatten, war als Hofnarrfigur

Der australische Skipper hat den zweithöchsten Schlagdurchschnitt in der Geschichte des Spiels

Smith hat seine erstklassige Wimper mit einem Vorsprung ergänzt, der für seine Führung entscheidend ist.

Der Australier schaut während der Trainingseinheit am Freitag in New South Wales zu

Share.

Leave A Reply